Seehundstation Friedrichskoog e. V.

Heuler mit Fisch

Ausbildung zur Tierpflegerin / zum Tierpfleger

 
In den Jahren 2016 und 2017  wird KEINE Ausbildungsstelle in der Seehundstation Friedrichskoog vergeben - bitte keine Bewerbungen für 2016 & 2017 zusenden!
 

 

Voraussetzungen

  • Guter Realschulabschluss, Fachabitur oder Abitur, gute Kenntnisse in Mathematik und Biologie vorteilhaft
  • Führerschein Klasse B Voraussetzung, Klasse BE wünschenswert
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Arbeit im Team, Disziplin
  • körperliche Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit und Kontaktfreude gegenüber Besuchern (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Bereitschaft, auch an Feiertagen, Wochenenden und im Schichtdienst zu arbeiten
  • Ein mehrwöchiges Praktikum in einem Zoo o.ä. Betrieb wünschenswert

 

Allgemeines / Tätigkeitsbeschreibung

Die Arbeit mit den Dauerhaltungstieren und den Robben im Rehabilitationsbereich ist die Hauptaufgabe der Auszubildenden /des Auszubildenden. Hierzu gehören u.a. die Futterzubereitung und Fütterung der Heuler, Jungtiere und Dauerhaltungstiere, aber auch die Beckenreinigung und – desinfektion. Sauberkeit und Hygiene ist bei der Haltung von Wildtieren zwingend erforderlich, entsprechend ist ein großer Anteil der täglich anfallenden Pflichten die Erledigung verschiedenster Reinigungsarbeiten. Die Auszubildende /der Auszubildende wird ebenfalls den Veterinär bei den Untersuchungen und Behandlungen unterstützen und auch die spätere Weiterbehandlung und die Gabe von Medikamenten nach Anweisung durchführen. Ferner wird die Auszubildende / der Auszubildende in das Training & Enrichment der Dauerhaltungstiere eingearbeitet und soll dieses nach entsprechender Einarbeitung auch eigenständig durchführen können.

Die Dokumentation des Aufzuchtverlaufs, Futterpläne u.ä. und weitere zugehörige Büroarbeiten erfordert die Bereitschaft / Fähigkeit, mit einem Computer und entsprechenden Programmen umzugehen.

Auch die Öffentlichkeitsarbeit ist ein Bereich, mit dem Tierpfleger stetig mehr Berührungspunkte haben. So können sie Zoopädagogen bei der Umweltbildungsarbeit unterstützen, z.B. bei kommentierten Fütterungen, Führungen, Aktionstagen oder Vorträgen, bei denen Besuchern die Biologie und Ökologie der Zootiere näher gebracht werden.

Der Aufgabenbereich einer Tierpflegerin / eines Tierpflegers in der Seehundstation ist vielfältig und verlangt eine sehr gute körperliche Fitness und Belastbarkeit. Die meisten Arbeiten sind unter freiem Himmel und bei jedem Wetter zu verrichten. Die Tätigkeit als Tierpfleger/in erfordert großen Einsatz und Engagement, Disziplin und Zuverlässigkeit. Eine Betreuung ist an 365 Tagen im Jahr erforderlich (somit umschichtig Wochenend- und Feiertagsdienst), zusätzlich umfassen die Dienstpläne Früh- und Spätschichten.

 

Ausbildungdauer

Die Ausbildung zur Zootierpflegerin / zum Zootierpfleger dauert 3 Jahre. Sie setzt sich aus einer praktischen Verbundausbildung in der Seehundstation Friedrichskoog e.V. und einer Partnereinrichtung sowie dem Besuch der Berufsschule zusammen. Am Ende der Ausbildungszeit erfolgt eine überbetriebliche Ausbildung in einer weiteren zoologischen Einrichtung, um der Auszubildenden / dem Auszubildenden praktische Erfahrungen in weiteren Revieren zu ermöglichen. Die Abschlussprüfung wird vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

 

 

Spende an die Seehundstation

Spenden Sie per PayPal.

 EUR

02.07. Vortrag: Training von Robben
Beginn: 15:30 Uhr

Weiter ...

06.07. Spiel mit uns!
Von 15:00 - 16:30 Uhr können interessierte Besucher verschiedene Spiele rund ums Wattenmeer und ihre Bewohner ausprobieren.

Weiter ...

13.07. Abenteuerspiele für Kinder   
15:30 – 16:30 Uhr

Weiter ...

01.06.2017

Erster Heuler in der Seehundstation

 

Die Geburtenzeit der Seehunde in Schleswig-Holstein hat im Mai begonnen und der erste Heuler wurde in die Seehundstation... Weiter ...

25.06.2017

Junge Robben in der Seehundstation:

172

Weiter ...

Wetter

Javascript error before this line