Seehundstation Friedrichskoog e. V.

Abschiedskuss

Mai 2011

Klappmütze "Wicki"

Klappmütze Wicki

 

 

Seit dem 22. November beherbergte die Seehundstation einen ungewöhnlichen Gast: Eine junge weibliche Klappmütze wurde am Strand der Insel Föhr geschwächt gefunden und vom zuständigen Seehundjäger nach Friedrichskoog geschickt. 
Das Tier besaß noch die für Jungtiere typische Fellzeichnung: Während die Rückenseite grau ist, ist der Bauch cremeweiß gefärbt. Der Größe nach zu urteilen, war die junge Klappmütze ein knappes Jahr alt.

"Wicki" hatte eine lange Reise hinter sich, denn Klappmützen leben in den subarktischen und arktischen Bereichen des Atlantischen Ozeans. Verbreitungsschwerpunkte liegen um Kanada, Grönland und Island.
Der Name "Klappmütze" leitet sich von einem aufblasbaren Nasensack ab, den erwachsene Männchen besitzen. Vor allem in der Paarungszeit versuchen die Männchen damit, Konkurrenten einzuschüchtern und Weibchen zu beeindrucken.
Den Weibchen und den Jungtieren fehlt das Nasenanhängsel.

 

 

Von jungen Klappmützen ist bekannt, dass sie weite Wanderungen unternehmen. So wurden schon Tiere fernab ihres Verbreitungsgebietes in Portugal oder auch Kalifornien beobachtet.

 

 

Mittagessen
Wicki im Aufzuchtbereich
 

 

 

 

"Wicki" bewohnte inzwischen ein Becken im Aufzuchtbereich. Da sie keine einheimische Robbenart ist, wurde sie von den Kegelrobbenjungtieren, die zur selben Zeit ebenfalls zur Aufzucht in der Station waren, getrennt.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Am 13. April war es endlich soweit. Wicki hat sich gut erholt und brachte zuletzt stolze 80 kg auf die Waage. Damit man ihren weiteren Weg und hoffentlich auch Heimweg verfolgen kann, hat sie einen GPS-Sender in den Nacken geklebt bekommen.

  Wicki bei der Auswilderung
Bye bye
 

 

 

 

 

Nach anfänglichem Zögern hat sie sich, von der Helgoländer Düne aus, in die Fluten gestürzt.

 

 

Auch "Wicki" konnte sich über Paten freuen:

Anneliese Klein & Horst Riedesel aus Erndtebrück

 

 

 

 

 

 

News Links
Beitragsanzahl:
24
News Mitte
Beitragsanzahl:
1

Spende an die Seehundstation

Spenden Sie per PayPal.

 EUR

23.12. Kurz vorgestellt: Kegelrobben
Beginn: 13:00 Uhr

Weiter ...
13.01. Kurz vorgestellt: Robben der Welt
Krabbenfresser, Seeleopard & Co. - erfahren Sie in einem bilderreichen Vortrag mehr über die Verwandten der Seehunde!
Beginn: 13:00 Uhr
 
Weiter ...
20.01. Kurz vorgestellt: Kegelrobben
In einem bilderreichen Vortrag erfahren Sie mehr über Deutschlands größtes Raubtier - die Kegelrobbe.
Beginn: 13:00 Uhr
 
Weiter ...

06.12.2018

Lust auf ein Open-Air-Semester?

 

Ihr möchtet praktische Erfahrungen in der Umweltbildung sammeln und dafür einige Monate den Hörsaal... Weiter ...

12.12.2018

Junge Robben in der Seehundstation:

17


Der gesamte Aufzuchtbereich ist für Besucher nicht zugänglich. Videokameras ermöglichen Ihnen aber eine störungsfreie Beobachtung der... Weiter ...

Wetter