Seehundstation Friedrichskoog 

Ausgewidlert

22.05.2017

Nachruf

Der Gründer der Seehundstation und Ehrenmitglied des Vorstandes der Seehundstation Friedrichskoog, Werner „Polli“ Rohwedder ist am 22. Mai 2017 im Alter von  92 Jahren verstorben.

Schon in den 50er Jahren zog er auf seinem Kutter und im Garten erfolgreich Heuler auf und war als Fischer, Seehundjäger und später Inselversorger des Vogelwarts der Insel Trischen dem Wattenmeer und den Seehunden stets eng verbunden.

Als 1985 die Seehundstation in Friedrichskoog gegründet wurde, war Polli der erste Stationsleiter und blieb es bis zum Jahr 1996. Die naturnahe Aufzucht und ein respektvoller Umgang mit den Tieren sowie der Schutz des Lebensraumes waren dem auch als Nationalparkwart tätigen Polli dabei immer wichtig.

Auch nach dem Ende der aktiven Tätigkeit in der Station wurden die ehemaligen Heuler mit seinem Boot „Seehund“ am Ende der Aufzucht zurück in den Nationalpark gefahren und in die Freiheit entlassen. Wir haben viele unvergessliche Stunden mit ihm und seinem Sohn Axel an Bord verbracht.

Oft besuchte er „seine“ dauerhaft in der Station lebenden Seehunde und holte sich einen Kaffee beim Stationsteam ab. Gern berichtete er dabei den jungen Freiwilligen aus seinem ereignisreichen Leben an der Küste. Und auch beim Jubiläum zum 30. Geburtstag der Seehundstation im Jahr 2015 war er selbstverständlich als Ehrengast mit dabei.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten - Danke Polli!

Das Team der Seehundstation

 

Spende an die Seehundstation

Spenden Sie per PayPal.

 EUR

31.10.2019

Kegelrobbe "Ole" im Aufzuchtbereich

Die junge Kegelrobbe wurde am 11.10.2019 als Frühgeburt vom Helgoländer Seehundjäger Michael Janßen auf der Düne entdeckt. Als sicher war, dass... Weiter ...

02.11.2019

Junge Robben in der Seehundstation:

7


Der gesamte Aufzuchtbereich ist für Besucher nicht zugänglich. Videokameras... Weiter ...

Wetter